Praxis für Rheumatologie Ulm PD Dr. med. Petra Roll

Informationen zur COVID-19 Infektion 

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrter Patient,  

seit April 2021 ist es möglich sich in unserer Praxis gegen Covid-19 impfen zu lassen. Da die Impfpriorisierung seit Anfang Juni 2021 aufgehoben ist, können sich alle Personen ab 18 Jahre in unserer Praxis melden, die Interesse an einer Impfung gegen Covid-19 haben. Vornehmlich impfen wir mit dem mRNA Impfstoff von Biontech/Pfizer Comirnaty.   

Sollten Sie Interesse an einer Impfung haben, so schreiben Sie uns bitte eine Mitteilung unter: Dr.Roll@rheuma-ulm.de inklusiv einer Telefonnummer/ Handynummer, unter der Sie gut erreichbar sind. Sollten Sie keine Möglichkeit des Internetzuganges haben, können Sie uns auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen (bitte Name und Telefonnummer hinterlassen). 

Seitens der Impfempfehlung bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen möchte ich auf die Homepage der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie verweisen (dgrh.de), die hierzu eine ausführliche Stellungnahme veröffentlicht hat. 

 

Impfung gegen SARS-CoV-2 bei rheumatischen Erkrankungen 

Antworten zu häufig gestellten Fragen: 

  1. m-RNA Vakzine zählen zu den Totimpfstoffen und können somit auch bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden. 
  1. Es gibt aktuell (Stand Juni 2021) keine Empfehlung für einen bestimmten Impfstoff.  
  1. Impfungen unter immunsuppressiver Therapie können zu einem nicht ausreichend hohen oder lang anhaltenden Titer führen, so dass eventuell früher eine Auffrischung erforderlich ist. Wirksamkeitsdaten zu SARS-Cov-2 Impfungen liegen aktuell (Stand Juni 2021) noch nicht vor. 
  1. Die laufende Rheumatherapie muss nicht abgesetzt werden. Ein Absetzen der Immunsuppression vor einer Impfung mit dann erneuter Aktivität der rheumatischen Erkrankung muss als schwerwiegender angesehen werden als die potentielle Verbesserung der Impfantwort. Erwogen werden kann eine 1-2malige Pausierung von z.B. Methotrexat bei stabiler Remission.  
  1. Empfohlen wird eine Impfung in der Mitte des Medikamentenintervalls.  
  1. AUSNAHME: unter Therapie mit RITUXIMAB sollte 1 Monat vor erneuter Therapie oder 6 Monate nach erfolgter Therapie keine Impfung erfolgen.  

 

Bei Fragen können Sie sich zu den telefonischen Sprechzeiten an die Praxis wenden oder Ihre Fragen per Mail an uns senden. 

Weitere Informationen finden Sie bei unten genannten Links.  

Auch weiterhin sollten folgende Maßnahmen beim Besuch der Praxis beachtet werden: 

  • Bei Infektzeichen (Fieber, Husten etc.) sollten sie nicht in die Praxis kommen. Wir bitten dann um eine Terminverschiebung. 
  • Bei Vorstellung in der Praxis ist ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen. 
  • Gebeten wird um eine Vorstellung ohne Begleitperson. 
  • Die Abstandsregeln sollten auch in der Praxis eingehalten werden.  

Rheumatologie Ulm

Facharztpraxis für internistische Rheumatologie und klinischer Immunologie. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über das Leistungsspektrum und organisatorische Daten meiner Praxis informieren. Die internistische Rheumatologie beschäftigt sich mit Erkrankungen der Gelenke, der Wirbelsäule und des Bindegewebes. Aber auch die Augen, die Haut und innere Organe wie die Niere, der Darm oder die Lunge können durch eine rheumatische Entzündung betroffen sein. Die entzündlich rheumatischen Erkrankungen zählen zu den Autoimmunerkrankungen, bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet. Betroffen sind Menschen sämtlicher Altersgruppen.

In den letzten Jahren haben sich die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in der Behandlung rheumatischer Erkrankungen deutlich erweitert. So sind die meisten rheumatischen Erkrankungen heute bei rechtzeitiger Diagnosestellung gut behandelbar.

In der Rheumatologiepraxis biete ich Ihnen moderne diagnostische Verfahren sowie das gesamte Spektrum der Therapie rheumatologischer Erkrankungen.

Aufgrund der Vielzahl an entzündlich rheumatischen Erkrankungen erfolgte eine individuell auf Sie zugeschnittene Diagnostik und Therapie. Unterstützt werde ich durch ein gut geschultes und freundliches Praxisteam.

Leistungsspektrum

  • Diagnostik und Therapie sämtlicher entzündlich rheumatischer Erkrankungen
  • rheumatologische Anamnese
  • fachrheumatologische körperliche Untersuchung…
  • Eigenes Labor
  • Diagnostik und Therapie sämtlicher entzündlich rheumatischer Erkrankungen
  • rheumatologische Anamnese
  • fachrheumatologische körperliche Untersuchung, Gelenkstatus
  • Ultraschalldiagnostik der Gelenke
  • Labordiagnostik u.a. im eigenen Rheumalabor

mehr lesen …

Rheumatologie Ulm

Veröffentlichungen

Roll P, Palanichamy A, Kneitz C, Dörner T, Tony HP: Regeneration of B cell subsets after transient B cell depletion using anti-CD20 antibodies in rheumatoid arthritis. Arthritis Rheum 54(8):2377-2386 (2006)

Roll P, Dörner T, Tony HP: Anti-CD20 therapy in patients with rheumatoid arthritis: predictors of response and B cell subset regeneration after repeated treatment. Arthritis Rheum 58(6):1566-1575 (2008)

Palanichamy A, Roll P, Theiss R, Dörner T, Tony HP: Modulation of molecular imprints in the antigen-experienced B cell repertoire by rituximab. Arthritis Rheum 58(12):3665-3674 (2008)

mehr lesen …

RHEUMATOLOGIE ULM

Rheumatologie Praxis in Ulm

rheumatologische_praxis_ulm
Untitled-2

Terminvergabe

Gerne können Sie einen Termin via Telefon unter 0731.60089, per Fax unter 0731.60043 vereinbaren. Wir bitten dann um folgenden Angaben:

  • Name
  • Telefon
  • Angaben zu den Beschwerden.
  • Dauer der Beschwerden
  • Ausprägung der Beschwerden

mehr lesen …

 

Hilfe im Notfall: Allgemeine Notrufnummern

den ärztlichen Notdienst werktags von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr und am Wochenende unter der Telefonnummer

Tel. 116117 oder 112

Der augenärztliche und HNO-Notdienst ist unter 0731 140 01 40 zu erreichen/erfahren.

Der zahnärztliche Notdienst ist unter 01805 911680 (Ulm) und 01805 911601 (Alb-Donau-Kreis) zu erreichen/erfahren.

Apotheken-Notdienstfinder

  • online
    www.lak-bw.notdienst-portal.de
  • aus dem Festnetz, kostenfrei
    0800 – 0022 8 33
  • vom Mobiltelefon, max. 0,69 ct/min.
    22 8 33 (ohne Vorwahl)

112 Notarzt/Rettungsdienst und Feuerwehr

19240 Gift-Notruf

110 Polizei

Giftnotruf München
089 – 1 92 40

Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg
0761 – 1 92 40

Notfallseelsorge
0731 – 161 71 02

TelefonSeelsorge Ulm/Neu-Ulm
0800 – 111 0 111
0800 – 111 0 222

Frauennotruf Ulm/Neu-Ulm
0731 – 61 99 06

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
08000 116 016

Anschrift:

PD Dr. med. Petra Roll

Internistin/Rheumatologie

Neue Straße 91

89073 Ulm

Mail: Dr.Roll@rheuma-ulm.de

Erreichbarkeit:

Telefon 0731.60089

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch: 08:00 – 12:00 Uhr

Freitag: 08:00 – 14:00 Uhr

Rheumatologie ULM Februar 10, 2019